Western Feeling in Süddeutschland

PFERDEFOTOWORKSHOP IN BAYERN
„Wiebke, kannst du nicht mal einen Workshop in Bayern geben?“ – Endlich kann ich die Frage wieder mit einem „Ja“-beantworten! Sichere dir jetzt schnell einen der Plätze für diese Gelegenheit!

Wenn das Schicksal nachhilft…

…können Pläne schneller umgesetzt werden, als gedacht! Ich wollte dem Bitten, in Bayern einen Pferdefotokurs zu geben, schon lange wieder nachkommen. Wie gerufen kommt daher das Angebot von Andreas Lang auf dem Schmiedhof in Nennslingen zu fotografieren. Auf der Anlage von Marion und Andreas Lang warten wunderschönen Quarter Horse Stuten, Fohlen und Hengste, um mit uns in die Welt der Pferdefotografie einzutauchen.

Unser Kursort

Eine ganze Quarter Horse Zucht mit verschiedenen Weiden und Fotomöglichkeiten steht uns am Kurswochenende zur Verfügung. Das Besondere? Ich kenne den Hof selbst nur von Bildern – d.h. dass du an diesem Wochenende live miterlebst, wie ich eine mir fremde Umgebung für Fotoshootings erkunde und nutzte. Eine seltene Gelegenheit!

Western Feeling in Süddeutschland

PFERDEFOTOKURS IN BAYERN
„Wiebke, kannst du nicht mal einen Workshop in Bayern geben?“ – Endlich kann ich die Frage wieder mit einem „Ja“-beantworten! Sichere dir jetzt schnell einen der Plätze für diese Gelegenheit!

Wenn das Schicksal nachhilft…

…können Pläne schneller umgesetzt werden, als gedacht! Ich wollte dem Bitten, in Bayern einen Pferdefotokurs zu geben, schon lange wieder nachkommen. Wie gerufen kommt daher das Angebot von Andreas Lang auf dem Schmiedhof in Nennslingen zu fotografieren. Auf der Anlage von Marion und Andreas Lang warten wunderschönen Quarter Horse Stuten, Fohlen und Hengste, um mit uns in die Welt der Pferdefotografie einzutauchen.

Unser Kursort

Eine ganze Quarter Horse Zucht mit verschiedenen Weiden und Fotomöglichkeiten steht uns am Kurswochenende zur Verfügung. Das Besondere? Ich kenne den Hof selbst nur von Bildern – d.h. dass du an diesem Wochenende live miterlebst, wie ich eine mir fremde Umgebung für Fotoshootings erkunde und nutzte. Eine seltene Gelegenheit!

Im Überblick

JETZT PLATZ RESERVIEREN
31.08. – 01.09.2024
 max. 8 Personen
Pferdepension Schmiedhof
91790 Nennslingen
690,- pro Platz inkl. MwSt.
(Ratenzahlung möglich)

Hengste, Stuten, Fohlen & jede Menge Fotofachwissen

DAS ERWARTET DICH

Samstag, 31.08.2024

11:00 Uhr – Start mit dem ersten Theorieblock (u.a. Shootingplanung und Durchführung, Pferde als Motiv, Gestaltungsregeln,…) mit meinem Lehrbuch „Pferde stilvoll fotografieren“ als Arbeitsmaterial

14:30 Uhr – Mittagspause inkl. Verpflegung

15:00 Uhr – Locationcheck vor Ort

15:30 Uhr – Beginn der Fotoshootings (u.a. klassische Portraits, Bewegungsfotos auf der Weide, freie Fotografie in der Herde,…)

19:30 Uhr – Ende des ersten Tages mit Sonnenuntergang

Sonntag, 01.09.2024

10:00 Uhr – Besprechung der Bildergebnisse aller Teilnehmer

11:00 Uhr – Workflow Bildbearbeitung: Ich zeige anhand von Teilnehmerfotos meinen Weg der Bildbearbeitung

13:00 Uhr offene Fragenrunde

14:00 Uhr voraussichtliches Ende des Workshops

Der Zeitplan kann selbstverständlich je nach Wetterlage abweichen, so dass auch am Sonntag noch Fotoshootings stattfinden können. 

Oder schreib mir: info(at)wiebke-haas.de 

Hengste, Stuten, Fohlen & jede Menge Fotofachwissen

DAS ERWARTET DICH

Samstag, 31.08.2024

11:00 Uhr – Start mit dem ersten Theorieblock (u.a. Shootingplanung und Durchführung, Pferde als Motiv, Gestaltungsregeln,…) mit meinem Lehrbuch „Pferde stilvoll fotografieren“ als Arbeitsmaterial

14:30 Uhr – Mittagspause inkl. Verpflegung

15:00 Uhr – Locationcheck vor Ort

15:30 Uhr – Beginn der Fotoshootings (u.a. klassische Portraits, Bewegungsfotos auf der Weide, freie Fotografie in der Herde,…)

19:30 Uhr – Ende des ersten Tages mit Sonnenuntergang

Sonntag, 01.09.2024

10:00 Uhr – Besprechung der Bildergebnisse aller Teilnehmer

11:00 Uhr – Workflow Bildbearbeitung: Ich zeige anhand von Teilnehmerfotos meinen Weg der Bildbearbeitung

13:00 Uhr offene Fragenrunde

14:00 Uhr voraussichtliches Ende des Workshops

Der Zeitplan kann selbstverständlich je nach Wetterlage abweichen, so dass auch am Sonntag noch Fotoshootings stattfinden können. 

Entscheide selbst oder frag mich:

IST DIESER WORKSHOP AUCH ETWAS FÜR DICH?

Ob jemand ein „Anfänger“ oder „Fortgeschrittener“ Fotograf ist, lässt sich kaum objektiv beurteilen. Denn wir alle entwickeln uns ganz unterschiedlich und in unserem eigenen Tempo. Deswegen gibt es für meine Pferdefotoworkshops auch keine Schubladen. Aber ich kann dir ein paar Anhaltspunkte geben, an denen du überprüfen kannst, ob der Workshop gerade zu deiner Fotografie passt.

Der Workshop eignet sich für dich wenn:

du über eine DSLR bzw. ein spiegelloses Kamerasystem und ein Zoomobjektiv mit 200mm Brennweite verfügst. Ideal ist ein 70-200mm f/2.8 Objektiv.

du deine Kamera in Halb- oder Vollautomatik sicher bedienst. Ich kann dir bei speziellen technischen Fragen weiterhelfen aber wenn du noch ganz unsicher mit Blende, ISO, Verschluss und dem Serienbildmodus bist, dann empfehle ich zunächst die Fotobasics zu lernen. Nimm dir etwas Zeit und schau dir Tutorials an. Dieser Workshop möchte dich in Sachen Pferdefotografie weiterbringen und dafür sollte dein Kopf frei sein.

du Pferde harmonisch und elegant inszenieren möchtest und viel Wert auf einen gelungenen Bildaufbau legst, dabei aber gleichermaßen das Pferd in seinen Bedürfnissen erkennen und berücksichtigen möchtest.

du bereit bist, auf spektakuläre Motive zu verzichten, wenn das Pferd keine Lust mehr auf die Pose hat. Wir werden in 2 Gruppen zu je 4 Fotografen abwechselnd fotografieren, so dass jeder die Chance auf wirklich tolle Motive und vor allem eine individuelle Beurteilung der Bilder hat. Jedoch werden wir dabei die Grenzen unserer Models achten. Wir haben viele Chancen auf gute Fotos, so dass jeder Teilnehmer auf seine Kosten kommt. Beachte, dass es bei einem Fotokurs vorrangig um deine Schulung geht.

du Hilfe beim Strukturieren deiner Shootings benötigst und nach Strategien suchst, mit denen du auf jedem Hof Locations findest und deine Models auf friedliche Art und Weise zum Posen bringst.

du vor Ort mit einer etwas schwierigeren Location zurecht kommen möchtest. Denn: Auf dem Schmiedhof gibt es einige Herausforderungen bezüglich der Hintergründe zu beachten.

du mit Hilfe von Lightroom und Photoshop Atmosphäre und Klarheit in deine Bilder zaubern möchtest.

du mir deine Fragen rund um das Thema Pferdefotografie stellen möchtest. Egal ob gestalterisch oder geschäftlich.

du einfach Lust auf eine schöne Zeit mit fantastischen Models hast!

Noch Fragen? Schreib mir eine E-Mail an:
info(@)wiebke-haas.de

Entscheide selbst oder frag mich:

IST DIESER WORKSHOP AUCH ETWAS FÜR DICH?

Ob jemand ein „Anfänger“ oder „Fortgeschrittener“ Fotograf ist, lässt sich kaum objektiv beurteilen. Denn wir alle entwickeln uns ganz unterschiedlich und in unserem eigenen Tempo. Deswegen gibt es für meine Pferdefotoworkshops auch keine Schubladen. Aber ich kann dir ein paar Anhaltspunkte geben, an denen du überprüfen kannst, ob der Workshop gerade zu deiner Fotografie passt.

Der Workshop eignet sich für dich wenn:

du über eine DSLR bzw. ein spiegelloses Kamerasystem und ein Zoomobjektiv mit 200mm Brennweite verfügst. Ideal ist ein 70-200mm f/2.8 Objektiv.

du deine Kamera in Halb- oder Vollautomatik sicher bedienst. Ich kann dir bei speziellen technischen Fragen weiterhelfen aber wenn du noch ganz unsicher mit Blende, ISO, Verschluss und dem Serienbildmodus bist, dann empfehle ich zunächst die Fotobasics zu lernen. Nimm dir etwas Zeit und schau dir Tutorials an. Dieser Workshop möchte dich in Sachen Pferdefotografie weiterbringen und dafür sollte dein Kopf frei sein.

du Pferde harmonisch und elegant inszenieren möchtest und viel Wert auf einen gelungenen Bildaufbau legst, dabei aber gleichermaßen das Pferd in seinen Bedürfnissen erkennen und berücksichtigen möchtest.

du bereit bist, auf spektakuläre Motive zu verzichten, wenn das Pferd keine Lust mehr auf die Pose hat. Wir werden in 2 Gruppen zu je 4 Fotografen abwechselnd fotografieren, so dass jeder die Chance auf wirklich tolle Motive und vor allem eine individuelle Beurteilung der Bilder hat. Jedoch werden wir dabei die Grenzen unserer Models achten. Wir haben viele Chancen auf gute Fotos, so dass jeder Teilnehmer auf seine Kosten kommt. Beachte, dass es bei einem Fotokurs vorrangig um deine Schulung geht.

du Hilfe beim Strukturieren deiner Shootings benötigst und nach Strategien suchst, mit denen du auf jedem Hof Locations findest und deine Models auf friedliche Art und Weise zum Posen bringst.

du vor Ort mit einer etwas schwierigeren Location zurecht kommen möchtest. Denn: Auf dem Schmiedhof gibt es einige Herausforderungen bezüglich der Hintergründe zu beachten.

du mit Hilfe von Lightroom und Photoshop Atmosphäre und Klarheit in deine Bilder zaubern möchtest.

du mir deine Fragen rund um das Thema Pferdefotografie stellen möchtest. Egal ob gestalterisch oder geschäftlich.

du einfach Lust auf eine schöne Zeit mit fantastischen Models hast!

Noch Fragen? Schreib mir eine E-Mail an:
info(@)wiebke-haas.de

Unsere Models warten schon!

Warum ein Workshop mit mir? Ich bin nicht allwissend. Aber...

ICH BIN ERFAHREN

★★★★★

„Ich bin heute auf deinen Blog gestoßen und habe mich direkt mal für den Newsletter angemeldet. Schwärme ja schon seit so vielen Jahren für einen Workshop bei dir. Umso begeisterter war ich als ich deine Tipps und Blogbeiträge entdeckt habe. Ich habe mir dein Video angesehen, in dem du erklärt hast was die Fine Art ausmacht. Wirklich unfassbar informativ – das lässt einem die Fotos mit ganz anderen Auge erkennen…“

Jackie – Newsletter-Abonenntin

Am Anfang meiner Selbstständigkeit dachte ich, dass ich quasi auf Knopfdruck in allen Bereichen meiner Tierfotografie und meines Business allwissend sein muss – oder es zumindest so verkaufen soll. Schließlich hatte ich die Berufsausbildung zur Fotografin erfolgreich abgeschlossen und die meisten Geschäftstüchtigen um mich herum benahmen sich und wie Marktschreier. 

Diese unrealistische Erwartungshaltung an mich selber hat mich viel zu sehr unter Druck gesetzt und gehemmt. Erst mit der Zeit habe ich gelernt, dass der Weg das Ziel ist. Dass es völlig natürlich ist, ständig Neues zu lernen und Schritt für Schritt (über sich hinaus) zu wachsen. 

Am prägendsten war meine Assistenz für Tim Flach, dem weltweit renommiertesten Werbe-Tierfotografen. Er hat mir die Welt der Fine Art Fotografie eröffnet und mich durch seine Augen schauen lassen. Ich habe also erst nach meiner Ausbildung so richtig verstanden, wie wertvoll ein harmonischer Bildaufbau ist und warum es auf jedes Detail im Foto ankommt. Diesen Anspruch habe ich bis heute an meine Arbeit beibehalten und über die letzten 7 Jahre verfeinert. 

Um meinen eigenen Stil so richtig sicher zu finden, hat es etwa 10 Jahre vom ersten Auslöser gedauert bis hin zu dem Moment, an dem es tatsächlich „Klick“ gemacht hat. Die Arbeit an meinen Bildern wurde im Laufe dieser Zeit immer wieder honoriert. TV-Berichte, Interviews in weltweiter Presse, Galerien, Bücher, Awards. Besonders stolz bin ich dabei auf den 3. Platz des weltweit größten Fotowettbewerbs der Welt: Den Sony World Photography Awards. 

Ich habe außerdem tolle Kolleg*innen kennenlernen dürfen und festgestellt: Jeder kocht mit Wasser und Salz. Jeder ist auf der Suche nach passenden Lösungen. Jeder kommt mal ins Stocken. Wie hilfreich dann jemand ist, der einem klar den Weg zeigen kann, habe ich selbst mehrfach erfahren dürfen.

Du kannst hier deinen Weg abkürzen und dir etwas von meinen Erfahrungen und meinem Fachwissen nehmen. Bei einem Coaching werde ich ganz offen zu dir sein und dir zeigen, wie du noch mehr aus deinen Bildern herausholen kannst!

Alles wird so geschehen, wie es soll. Und es wird GUT sein. – Diesen Glaubenssatz sage ich mir immer wieder auf, um Zweifeln keine Chance zu lassen.

Warum ein Workshop mit mir? Ich bin nicht allwissend. Aber...

ICH BIN ERFAHREN

Am Anfang meiner Selbstständigkeit dachte ich, dass ich quasi auf Knopfdruck in allen Bereichen meiner Tierfotografie und meines Business allwissend sein muss – oder es zumindest so verkaufen soll. Schließlich hatte ich die Berufsausbildung zur Fotografin erfolgreich abgeschlossen und die meisten Geschäftstüchtigen um mich herum benahmen sich und wie Marktschreier. 

Diese unrealistische Erwartungshaltung an mich selber hat mich viel zu sehr unter Druck gesetzt und gehemmt. Erst mit der Zeit habe ich gelernt, dass der Weg das Ziel ist. Dass es völlig natürlich ist, ständig Neues zu lernen und Schritt für Schritt (über sich hinaus) zu wachsen. 

Am prägendsten war meine Assistenz für Tim Flach, dem weltweit renommiertesten Werbe-Tierfotografen. Er hat mir die Welt der Fine Art Fotografie eröffnet und mich durch seine Augen schauen lassen. Ich habe also erst nach meiner Ausbildung so richtig verstanden, wie wertvoll ein harmonischer Bildaufbau ist und warum es auf jedes Detail im Foto ankommt. Diesen Anspruch habe ich bis heute an meine Arbeit beibehalten und über die letzten 7 Jahre verfeinert. 

Um meinen eigenen Stil so richtig sicher zu finden, hat es etwa 10 Jahre vom ersten Auslöser gedauert bis hin zu dem Moment, an dem es tatsächlich „Klick“ gemacht hat. Die Arbeit an meinen Bildern wurde im Laufe dieser Zeit immer wieder honoriert. TV-Berichte, Interviews in weltweiter Presse, Galerien, Bücher, Awards. Besonders stolz bin ich dabei auf den 3. Platz des weltweit größten Fotowettbewerbs der Welt: Den Sony World Photography Awards. 

Ich habe außerdem tolle Kolleg*innen kennenlernen dürfen und festgestellt: Jeder kocht mit Wasser und Salz. Jeder ist auf der Suche nach passenden Lösungen. Jeder kommt mal ins Stocken. Wie hilfreich dann jemand ist, der einem klar den Weg zeigen kann, habe ich selbst mehrfach erfahren dürfen.

Du kannst hier deinen Weg abkürzen und dir etwas von meinen Erfahrungen und meinem Fachwissen nehmen. Bei einem Coaching werde ich ganz offen zu dir sein und dir zeigen, wie du noch mehr aus deinen Bildern herausholen kannst!

Alles wird so geschehen, wie es soll. Und es wird GUT sein. – Diesen Glaubenssatz sage ich mir immer wieder auf, um Zweifeln keine Chance zu lassen.

Mein Newsletter

JETZT ANMELDEN!

Dein Gratis-Video zum Thema Bildgestaltung wartet! Trag dich dafür im Newsletter ein und verpasse außerdem keine gratis Tipps & Tricks zum Thema Tierfotografie, die ich in meinem Blog mit dir teile. Schau dir unterhaltsame YouTube-Videos an und erfahre als erstes, wenn es neue und spannende Angebote gibt.